Haltestellenumbenennungen 31.10.2015
Renamed stops | Stare i nowe nazwa przystańków

Tipp: Eine Liste ehemaliger und aktueller Straßennamen in Frankfurt finden Sie in der » Konkordanz der Straßennamen in Frankfurt (Oder) des Museums Viadrina.

frühere Bezeichnung heutige Bezeichnung
Artillerie-Kasernen heute keine Haltestelle mehr
zwischen Immenweg und Gerhart-Hauptmann-Straße
Bardelebenstraße seit 2001: Kleist Forum
Baumschulenweg (nur Straßenbahn)
früher Langer Grund
seit 1985: Kräuterweg
Beeskower Straße Straßenbahnstrecke 1980 stillgelegt
heute etwa Leipziger Straße / Beeskower Straße
Bezirkskrankenhaus
[in Frankfurt]
Straßenbahnstrecke 1980 stillgelegt
heute etwa Heilbronner Straße / Briesener Straße
Bezirkskrankenhaus
[in Markendorf]
seit 1991: Klinikum
Carthaus
auch Carthausplatz
Stadion
Chausseehaus / Buschmühlenweg
auch Chausseehaus
später Oderallee
Straßenbahnstrecke 1970 stillgelegt
heute etwa Bus-Haltestelle Schöne Aussicht
Dammvorstadt
früher Schützenhaus
Straßenbahnstrecke 1945 stillgelegt
heute etwa Bus-Haltestelle Słubice, Aleja Niepodległości
Dimitroffallee seit 1991: Mühlenweg
Dresdener Straße seit 1997: Dresdener Platz
Erich-Weinert-Straße seit 1988: Bruno-Peters-Berg
später eine Richtung WohnBau Sophienstraße
Frankfurt-Nord
auch Moskauer Straße
seit 1992: Hamburger Straße
Friedenshöhe 2007-2014: Conergy SolarModule
seit 2014: Astronergy Solarmodule
Gaswerk seit 1991: Neue Welt
Georgenkirche / Magazinplatz
später Karl-Ritter-Platz
heute keine Haltestelle mehr
zwischen Topfmarkt/Konzerthalle und Klingestraße
Goethestraße (nur Straßenbahn) seit 2002: Witzlebenstraße
Große Oderstraße 1995-2003: Europa-Universität
2003-2013: Große Oderstraße
seit 2013: Gartenstraße
Halbleiterwerk seit 1991: Markendorf, Ort
Haus des Handwerks auf Höhe der heutigen Straßenbahnhaltestelle Bahnhof
Hellweg heute keine Haltestelle mehr
zwischen Immenweg und Gerhart-Hauptmann-Straße
Hohenzollernplatz
später Platz der Einheit
1991-2001: Bardelebenstraße
seit 2001: Kleist Forum
Industriekomplex Nord ab 1991: Spitzkrug (Brauerei)
heute keine Haltestelle mehr
Industriekomplex West seit 1991: Seefichten
Junkerstraße / Große Scharrnstraße Straßenbahnstrecke 1957 stillgelegt
heute etwa Philipp-Emanuel-Bach-Straße / Große Scharrnstraße
Kaffeemittelfabrik
später Marö-Werke
seit 1991: Am Winterhafen
Karl-Marx-Monument 1991-2014: Topfmarkt
seit 2014: Topfmarkt/Konzerthalle
Karl-Ritter-Platz
früher Magazinplatz
heute keine Haltestelle mehr
zwischen Topfmarkt/Konzerthalle und Klingestraße
Kasernen (Paulinenhof)
auch Paulinenhof
später Goethestraße
seit 2002: Witzlebenstraße
Kaufhalle Nord seit 1991: Prager Straße
Kleine Oderstraße
später Schmalzgasse
seit 2000: Regionalbus-Haltestelle Karl-Marx-Straße
bis dahin Straßenbahn-Haltestelle Schmalzgasse
Konsument
[an der Berliner Str.]
seit 1980er Jahren: Am Klingetal
seit 1993: Klingestraße
Konsument
[an der Franz-Mehring-Str.]
seit 1991: Franz-Mehring-Straße
Kopernikusstraße seit 1979: Südring
Kraftverkehr seit 1991: Oderhang
Langer Grund
später Baumschulenweg
seit 1985: Kräuterweg
Leipziger Straße
später Neuer Friedhof / Beresinchen
später Hauptfriedhof
Friedhof
Leninallee seit 1992: Birkenallee
Lessingstraße heute keine Haltestelle mehr
bis 1983 zwischen Kleistpark und Kantstraße
Logenstraße 1985-1995: Große Oderstraße
2003-2013: Große Oderstraße
seit 2013: Gartenstraße
Marö-Werk(e)
früher Kaffeemittelfabrik
seit 1991: Am Winterhafen
Moskauer Straße
auch Frankfurt-Nord
seit 1992: Hamburger Straße
Neuberesinchen seit 1982: Wintergarten
Neuer Friedhof / Beresinchen
später Hauptfriedhof
Friedhof
Oderallee
früher Chausseehaus / Buschmühlenweg
Straßenbahnstrecke 1970 stillgelegt
heute etwa Bus-Haltestelle Schöne Aussicht
Oderbrücke / Friedrichstraße Straßenbahnstrecke 1945 stillgelegt
heute etwa Bus-Haltestelle Słubice, Collegium Polonicum
Paulinenhof
auch Kasernen (Paulinenhof)
später Goethestraße
seit 2002: Witzlebenstraße
Platz der Einheit
früher Hohenzollernplatz
1991-2001: Bardelebenstraße
seit 2001: Kleist Forum
Platz der Republik
[Haltestellen an der Kreuzung Karl-Marx-Str. / Lindenstr. / Heilbronner Str.]
1898-1948: Wilhelmsplatz
1948-1983: Platz der Republik
1983-1993 keine Haltestelle
seit 1993: Oderturm
seit 2000 zusätzlich: Brunnenplatz
Platz der Republik
[Haltestelle in der Heilbronner Straße]
seit 1995: Zentrum
Puschkinstraße (nur Straßenbahn) Straßenbahnstrecke 1980 stillgelegt
heute etwa Leipziger Straße / Puschkinstraße
Rathaus Straßenbahnstrecke 1957 stillgelegt
Rosa-Luxemburg-Straße seit 1988: An der Alten Universität
Schlachthof heute keine Haltestelle mehr
zwischen Neue Welt und Lebuser Vorstadt
Schmalzgasse
früher Kleine Oderstraße
seit 2000: Regionalbus-Haltestelle Karl-Marx-Straße
bis dahin Straßenbahn-Haltestelle
Schützenhaus
später Dammvorstadt
Straßenbahnstrecke 1945 stillgelegt
heute etwa Bus-Haltestelle Słubice, Aleja Niepodległości
Sophienstraße Kantstraße
Sowjetisches Ehrenmal 1991 wurde die Haltestelle aufgegeben und durch die neuen Haltestellen Anger und Gertraudenkirche ersetzt
Stadion der Freundschaft
früher Carthaus
auch Carthausplatz
1991: Stadion
(meistens wurde auch vor 1991 nur die Kurzform Stadion verwendet)
Stadion Kleisthöhen Straßenbahnstrecke 1945 stillgelegt
heute Słubice, etwa Ulica Sportowa (vor 1945 Friedrich-Ludwig-Jahn-Weg)
Straße des Roten Oktober seit 1991: Johann-Eichorn-Straße
Westkreuz seit 1992: Messegelände
Wilhelmsplatz 1948-1983: Platz der Republik
1983-1993 keine Haltestelle
seit 1993: Oderturm
seit 2000 zusätzlich: Brunnenplatz