Presseschau 10.12.2016
Press review | Przegląd prasy

Buslinie 984 fährt wieder im Buschmühlenweg
Samstag, 10. Dezember 2016

Ab Sonntag gelten im öffentlichen Nahverkehr und bei der Bahn neue Fahrpläne. In Frankfurt gibt es bei der Stadtverkehrsgesellschaft mbH mit dem Wechsel nur wenig Änderungen. Die wichtigsten betreffen die Buslinie 984.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Neuer Halt für Buslinie 983
Mittwoch, 7. Dezember 2016

Die grenzüberschreitende Buslinie 983 bekommt eine zusätzliche Haltestelle. Ab 11. Dezember haben Fahrgäste die Möglichkeit, in Slubice vor dem Halt am "Plac Bohaterów" auch am Busbahnhof (Dworzec Autobusowy) ein- und auszusteigen. Das teilte die Stadtverkehrsgesellschaft mit. Die Buslinie über die Stadtbrücke gibt es seit Dezember 2012. Im Frühjahr 2016 konnte der Millionste Fahrgast begrüßt werden. "Es gibt keinen Grund, Gutes nicht zu verbessern. Deshalb arbeiten die Städte Frankfurt und Slubice stets daran, die grenzüberschreitende Busverbindung zu optimieren", erklärt die SVF.

Tram-Betreiber und Kommunen dringen auf Investitionshilfen
Donnerstag, 10. November 2016

Brandenburger Straßenbahnbetreiber und die dazugehörigen Kommunen wollen an einem Strang ziehen, um ausreichende finanzielle Hilfen für die Erneuerung ihres Fahrzeugparks zu erhalten. Dazu haben die Städte Frankfurt (Oder), Cottbus, Potsdam und Brandenburg/Havel sowie die Landkreise Märkisch-Oderland und Oder-Spree eine gemeinsame Arbeitsgruppe gegründet, wie ein Sprecher der Kleiststadt am Donnerstag mitteilte. Zusammen wollen sie den Druck unter anderem auf die Landesregierung erhöhen, um notwendige Investitionshilfen zu bekommen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Rot-Rot öffnet das Füllhorn
Dienstag, 8. November 2016

Die Regierungsfraktionen von SPD und Linken haben tiefgreifend wie nie zuvor in einen Haushaltsentwurf der Regierung eingegriffen. Sie verständigten sich auf 154 zusätzliche Stellen und Ausgaben von rund 200 Millionen Euro für den Doppelhaushalt 2017/18.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Mehr Landesmittel für Straßenbahnkauf
Dienstag, 1. November 2016

Die Landtagsfraktion der Partei Bündnis 90/Die Grünen hat am Dienstag einen Änderungsantrag für den Doppelhaushalt 2017/2018 des Landes beschlossen. Ziel ist es, die Mittel, die das Land jedes Jahr für den Betrieb von Straßenbahnen und O-Bussen an die kommunalen Verkehrsunternehmen ausreicht, zu verdoppeln. Laut dem Antrag soll das Land 2017 zunächst 2,5 Millionen Euro mehr ausreichen, im Jahr 2018 dann 7,5 Millionen Euro. Bislang zahlt das Land pro Jahr 5 Millionen Euro Zuschüsse speziell für Straßenbahnen und O-Busse, das Geld wird auf alle Betriebe verteilt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Einzelfahrschein wird teurer
Mittwoch, 26. Oktober 2016

Mit der Preiserhöhung im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) steigen zum Jahreswechsel auch in Frankfurt die Fahrscheinpreise. Neu sind ab 2017 die Vier-Fahrten-Karte und eine günstige Jahreskarte für Senioren ab 65 Jahre.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bus 983 soll bis 2022 weiterfahren
Freitag, 23. September 2016

Vertreter der Städte Frankfurt und Slubice verhandeln derzeit über eine Vertragsverlängerung der grenzüberschreitenden Buslinie 983 ab dem 1. Oktober 2017. Darüber informierte Andreas Rein, bei der Stadt verantwortlich für den Bereich Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), am Mittwoch die Mitglieder des Gemeinsamen Europäischen Integrationsausschusses. Ziel sei eine Verlängerung um weitere fünf Jahre.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

13 neue Straßenbahnen geplant
Donnerstag, 15. September 2016

Die SVV soll in der nächsten Woche über den Kauf von 13 Niederflurstraßenbahnen entscheiden. Die Stadtverwaltung will den Kauf ab 2021 über neun Jahre strecken. Ein Änderungsantrag favorisiert den Kauf aller 13 Bahnen von 2017 bis 2022.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Frankfurts Straßenbahn der Zukunft
Montag, 5. September 2016

Er ist schnell, leise, bequem, vollklimatisiert, hat viel Platz und eine elegante Form und ist technisch auf dem neuesten Stand: der "Tramino" des polnischen Fahrzeugherstellers Solaris. In Braunschweig, Jena und anderen deutschen Städten ist er bereits im Nahverkehr im Einsatz. Und in fünf Jahren könnten solche schicken Niederflurbahnen auch täglich durch Frankfurt rollen. Denn als einer von zwei Herstellern hat Solaris ein Angebot für die Neubeschaffung barrierefreier Straßenbahnen für die Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) abgegeben.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Taxi auf der Nachtbuslinie
Freitag, 2. September 2016

Nach dem für Donnerstag angekündigten Aus des Betriebs der Firma Busreisen Homann ist es in der Nacht zu Donnerstag im Nahverkehr zu einem ersten Ausfall gekommen. Auf der Nachtbuslinie N 1 musste die Fahrt um 1.20 Uhr ab Bahnhof gestrichen werden. Die nächsten Fahrten wurden mit einem Großraumtaxi absolviert.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Engpässe im städtischen Nahverkehr
Donnerstag, 1. September 2016

Die Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) kann ihr Nahverkehrsangebot derzeit nur mit großen Anstrengungen aufrecht erhalten. Grund dafür ist die Pleite des Subunternehmers Harald Homann. Er hatte am 3. August beim Amtsgericht die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Am Dienstag ist die Frankfurter Rechtsanwältin Anja Geske zur vorläufigen Insolvenzverwalterin bestellt worden. Über die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wurde noch nicht entschieden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Linie 986 fährt bis Sonntag
Mittwoch, 31. August 2016

Der Betrieb der Buslinie 986, die auf direktem Weg vom Bahnhof über Neuberesinchen zum Helenesee fährt, wird nun doch bis Sonntagabend verlängert. Das entschied am Mittwoch die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF). Grund dafür ist das anhaltend sommerliche Wetter. Der Fahrplan für Juli und August behält seine Gültigkeit.

Stadt will Magistrale sanieren
Sonntag, 21. August 2016

Die Stadt hat europäische Fördermittel beantragt für die Sanierung eines ersten Abschnitts der Karl-Marx-Straße. Herzstück des geplanten Projektes wird die Herstellung einer zentralen Haltestelle für Straßenbahnen und Busse der SVF sein.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Morgens um 9 Uhr
Freitag, 19. August 2016

An der Kreuzung Heilbronner Straße / Ecke Bahnhofstraße reißt ein Bagger mit Hydraulik-Meißel am Donnerstagmorgen die Asphaltschicht zwischen den Schienen auf, damit diese freiliegen. An dem Gleisdreieck lässt die Stadtverkehrsgesellschaft eine Weiche, eine Weichensteuerung und drei Schienenkreuzungen erneuert. Außerdem wird dort vor der Weiche ein Entwässerungskasten eingebaut, damit Niederschläge besser ablaufen können. Aufgrund der Bauarbeiten kommt es noch bis zum 24. August zu einigen Verkehrseinschränkungen.

Historische Bahn beschädigt
Donnerstag, 18. August 2016

"Ausgerechnet diese schöne historische Bahn", bedauerten Augenzeugen am Donnerstagnachmittag in der Gartenstraße. Dort ist der historische Triebwagen 35 gegen 14.30 Uhr mit einem Opel Corsa aus Oder-Spree zusammengestoßen. Die Straßenbahn befand sich auf der abknickenden Vorfahrtstraße von der Gartenstraße nach links in die Bachgasse. Der Pkw kam von rechts aus der Bachgasse, der junge Fahrer nahm der Straßenbahn die Vorfahrt. Die Kupplung des Triebwagens rammte die Fahrertür des Opel. Verletzt wurde niemand. An dem Triebwagen vom Typ Gotha, Baujahr 1957, der 2008 saniert worden war, entstanden leichte Schäden an der Kupplung und einem Blinklicht.

Flut-Kreuzung wird entschärft
Samstag, 6. August 2016

Die Stadtverkehrsgesellschaft beginnt am Montag mit umfangreichen Instandsetzungsarbeiten im Gleisnetz der Straßenbahn. Es kommt zu Änderungen im Nahverkehr mit Bahn und Bus.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Neues Wartehäuschen aufgestellt
Freitag, 29. Juli 2016

An der Straßenbahnhaltestelle Witzlebenstraße in der August-Bebel-Straße gibt es in Fahrtrichtung Zentrum seit Mittwoch wieder eine Wartehalle. Mehr als fünf Monate lang mussten Fahrgäste hier ohne Dach überm Kopf auf die nächste Straßenbahn warten. Am Abend des 17. Februar war hier bei Schneeglätte ein Pkw mit so hoher Geschwindigkeit in das bisher dort stehende Wartehäuschen gerutscht, dass durch den Aufprall einer der stählernen Pfeiler einfach weggeknickt worden war. Der Unterstand war nicht mehr zu retten und musste komplett abgebaut werden. Die Stadtverkehrsgesellschaft stellte vorübergehend eine Sitzbank auf, die allein aber bot keinen Schutz vor Wind und Regen.

Arbeit unter Spannung
Donnerstag, 23. Juni 2016

Bei laufendem Fahrzeugverkehr werden derzeit an der Einmündung Karl-Marx-/Slubicer Straße die neuen Masten für die Befestigung der Oberleitung der Straßenbahnen montiert. Nachdem der erste schwere Stahlmast direkt an der Kreuzung bereits in den Wochen zuvor fest verankert worden war, wurden jetzt die Spannseile, über welche die Oberleitungen mit dem Mast verbunden werden, gespannt. Mitarbeiter der SPL Powerlines Germany GmbH Berlin befestigten die Spannseile von zwei Hubarbeitsbühnen aus am Mast und an den Oberleitungen. Die Straßenbahnen der Linie 1 mussten dafür immer nur kurzzeitig halten. Wie die Stadtverkehrsgesellschaft mbH am Mittwoch bestätigte, ist für diese Arbeiten keine Unterbrechung der Stromversorgung der Oberleitung nötig, da unter Spannung gearbeitet werden kann, so dass die Straßenbahnen normal nach Fahrplan verkehren können.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

3500 Schwarzfahrer erwischt
Montag, 13. Juni 2016

In den Bussen und Straßenbahnen der SVF werden immer mehr Schwarzfahrer erwischt. Im vergangenen Jahr ertappten die Kontrolleure 3500 Fahrgäste ohne Fahrschein. Die Kosten für die Kontrollen sind allerdings höher als die Einnahmen, die damit letztlich erzielt werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Rohrbruch legt Magistrale lahm
Montag, 6. Juni 2016

Ein Rohrbruch legt derzeit den Fahrzeugverkehr in der Magistrale weitgehend lahm. Mindestens bis Freitag muss die Straße vom Oderturm in Richtung Grenze gesperrt bleiben. Die Folge sind Staus in mehreren Straßen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Sanierung über der Sandtankstelle
Freitag, 6. Mai 2016

Auf dem Betriebshof der Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) fällt derzeit ein riesiges Gerüstzelt, das sogar die Waschhalle für die Busse und Straßenbahnen um mehrere Meter überragt, sofort ins Auge. Unter dem Wellblechdach dieses Zeltes wird kräftig gearbeitet. Zu sehen ist nicht viel, dafür aber zu hören: lautes Kreischen, Hämmern und andere intensive Arbeitsgeräusche.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Vorwürfe gegen Busreisen Homann
Montag, 18. April 2016

Seit längerem bedient Busreisen Homann für die Stadtverkehrsgesellschaft einige Linien. Mehrere Fahrer berichten nun, dass der Subunternehmer dabei zuletzt gegen Standards und Auflagen der SVF verstoßen haben soll. Auch von Fahrgästen gab es Beschwerden. Zudem zogen Mitarbeiter vor das Arbeitsgericht.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Stadtverkehr bekommt neuen Geschäftsführer
Samstag, 16. April 2016

Bei der Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt wird es zum Jahresende einen Wechsel in der Geschäftsführung geben. Wie Sprecherin Antje Bodsch von der Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH (FDH), zu der die SVF gehört, mitteilte, habe der Aufsichtsrat in seiner Sitzung vom 6. April "zugestimmt, das Vertragsverhältnis mit Wolfgang Worf als Geschäftsführer der Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt (Oder) mbH zum 31. Dezember 2016 aufzuheben." Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses erfolge im beiderseitigen Einvernehmen. Zu den Hintergründen wollten sich weder die FDH noch Wolfgang Worf äußern. Es sollen zügig geeignete Maßnahmen eingeleitet werden, die vakante Stelle zum 1. Januar 2017 neu zu besetzen. In der Pressemitteilung heißt es, er werde weiterhin für das Unternehmen tätig sein.

Klares Bekenntnis zur Straßenbahn
Dienstag, 15. März 2016

Der Hauptausschuss und der Stadtentwicklungsausschuss der Stadtverordnetenversammlung haben sich am Montagabend klar für den Erhalt der Straßenbahn als Hauptträger des Nahverkehrs ausgesprochen. Bis Mitte Juni wird nun geklärt, in welchem Zeitraum neue Niederflurstraßenbahnen gekauft werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßenbahn aufs Abstellgleis?
Sonntag, 13. März 2016

Auf einer Sondersitzung beraten der Verkehrs- und der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung heute über den Weg zum Kauf neuer Straßenbahnen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Millionster Fahrgast auf Linie 983
Freitag, 11. März 2016

Die Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) hat am Donnerstagmorgen auf der grenzüberschreitenden Buslinie 983 den einmillionsten Fahrgast begrüßt. SVF-Geschäftsführer Wolfgang Worf beglückwünschte um 5.39 Uhr an der Haltestelle Plac Frankfurcki (Frankfurter Platz) in Slubice, der letzten Haltestelle vor der Stadtbrücke, eine polnische Frau, die dort in den Bus einstieg. Der SVF-Chef überreichte der Jubiläums-Passagierin ein kleines Präsent und eine Urkunde als Erinnerung.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Neuer Halt für Busse in Süd
Donnerstag, 10. März 2016

Die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) lässt in der Ziolkowskiallee eine neue Bushaltestelle errichten. Mitarbeiter der Kesslau Tief-, Straßen- und Umweltbau GmbH haben in Höhe des Awo-Seniorenhauses "Am Südring" damit begonnen, die Betondecke des Parkplatzes zu entfernen. Anschließend wird dort der Wartebereich der neuen Haltestelle gepflastert - am Fahrbahnrand versehen mit einem sogenannten Kasseler Bord, das den Fahrgästen der Niederflurbusse den barrierefreien Ein- und Ausstieg ermöglicht. Außerdem wird dort ein Wartehäuschen aufgestellt. Die SVF nutzt dafür den Unterstand, der einst an der früheren Haltestelle Gertraudenkirche stand und zwischenzeitlich eingelagert worden war.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Konzessionen verlängert
Mittwoch, 9. März 2016

Das Brandenburgische Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) hat jetzt die Konzessionen der Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt mbH (SVF) für den Betrieb der Nahverkehrs-Buslinien in der Stadt um weitere zehn Jahre verlängert. Der neue Konzessionszeitraum gilt vom 1. Juni dieses Jahres bis zum 31. Mai 2026. Verlängert wurden die Konzessionen für alle derzeit betriebenen Buslinien bis auf die grenzüberschreitende Linie 983. Die Genehmigung für den Betrieb der Buslinie 983 musste jetzt noch nicht verlängert werden, da diese Buslinie erst im Dezember 2012 gestartet war. Die Konzessionen für den Betrieb von Buslinien müssen alle zehn Jahre durch das LBV verlängert werden.

Neue Bushaltestelle entsteht an der B 87
Dienstag, 8. März 2016

Die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) lässt derzeit auf der Müllroser Chaussee (B 87) eine neue Bushaltestelle errichten. Die befestigte Haltestelle mit Unterstand und gepflastertem Wartebereich entsteht direkt gegenüber der Straßenbahnhaltestelle Am Technologiepark. Das verglaste Unterstellhäuschen steht bereits, auch der Wartebereich wurde bereits fertig gepflastert. Auch eine Straßenlaterne wurde aufgestellt.Was noch aussteht, sind Asphaltierungsarbeiten vor und hinter der Haltestelle sowie die Schaffung eines behindertengerechten Übergangs über die Bundesstraße. Außerdem muss die neue Straßenlaterne noch angeschlossen werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Schnee bremst Linienbus aus
Donnerstag, 18. Februar 2016

Der heftige und lang anhaltende Schneefall hat am Mittwochabend zu mehreren Unfällen geführt. Verletzte gab es dabei aber nicht.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Mitsprache beim Nahverkehr
Montag, 15. Februar 2016

Die Verhandlungen über den Kauf neuer Straßenbahnen werden nicht länger hinter verschlossenen Türen geführt. Sowohl der Wirtschaftsausschuss als auch der Sozialausschuss fordern jetzt ein Mitspracherecht ein.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Befragung in Bussen und Bahnen
Donnerstag, 11. Februar 2016

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg führt seit dieser Woche eine landesweite Fahrgastbefragung in öffentlichen Verkehrsmitteln durch. In Frankfurt sind dafür bis zu zehn Mitarbeiter täglich im Einsatz. Sie fragen die Fahrgäste nach ihrem Fahrausweis, Fahrweg- und ziel.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Investition auf wackligem Gleis
Sonntag, 31. Januar 2016

Die Finanzierung neuer Niederflur-Straßenbahnen ab dem Jahr 2017 ist nach wie vor unsicher. Die SVF hat den Bedarf von 15 auf 13 neue Bahnen verringert.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Verjüngungskur im Nahverkehr
Donnerstag, 21. Januar 2016

Die Stadtverkehrsgesellschaft hat am Donnerstag vier neue Erdgasbusse in Betrieb genommen. Das Unternehmen investierte mehr als 1,3 Millionen Euro. Dezernent Markus Derling betonte bei der Übergabe, dass im Nahverkehr auch künftig vor allem auf die Straßenbahn gesetzt wird.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bus 986 wieder zur Helene
Mittwoch, 9. Dezember 2015

Am Sonntag tritt der Fahrplan im Nahverkehr in Kraft. Gleichzeitig erhalten mehrere Haltestellen in der Stadt neue Namen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Freie Fahrt zu Weihnachten
Mittwoch, 9. Dezember 2015

Der Buschmühlenweg wird spätestens ab dem 21. Dezember wieder durchgängig befahrbar sein. Bereits ab diesem Sonntag, dem Tag des Fahrplanwechsels, fahren die Busse der Linien 984 und N2 wieder normal durch den Buschmühlenweg und werden nicht mehr über Neuberesinchen umgeleitet.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Derling fordert Landeshilfe
Montag, 7. Dezember 2015

Mit Unverständnis hat Dezernent Markus Derling (CDU) auf die Ankündigung des Landes reagiert, sich nicht an der Finanzierung neuer Straßenbahnen zu beteiligen, mit denen gesetzliche Vorgaben zur Herstellung der Barrierefreiheit im Nahverkehr bis 2022 erfüllt werden sollen. Das Land müsse sich beteiligen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Einzelfahrscheine für Bus und Bahn werden teurer
Donnerstag, 3. Dezember 2015

Zum Jahresbeginn 2016 steigen die Preise für Einzelfahrscheine des Nahverkehrs. Eine einfache Fahrt kostet künftig 1,60 Euro. Die letzte Erhöhung hatte es zum 1. Januar dieses Jahres gegeben. Die Preise für Monatskarten werden nicht verändert.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Land verweigert Finanzhilfe
Donnerstag, 19. November 2015

Die Landesregierung will sich an der Finanzierung neuer Straßenbahnen, mit denen gesetzliche Vorgaben zur Herstellung der Barrierefreiheit im Nahverkehr erfüllt werden sollen, nicht beteiligen. Das ist das Ergebnis zweier Anfragen von Abgeordneten im Landtag.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßenbahnen rollen künftig leiser
Dienstag, 27. Oktober 2015

Noch bis Freitag ist die Kreuzung Heilbronner Straße/Bahnhofstraße verkehrstechnisch ein Nadelöhr.Gleisbauer tauschen hier mehrere Weichen und 200 Meter Gleis aus. Ab Sonnabend hat Frankfurt eine Straßenbahnhaltestelle mehr als bisher.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Gleisbauer arbeiten bis in den Abend
Mittwoch, 21. Oktober 2015

Sie liegen bisher im Plan, die Gleisbauer in der Lindenstraße. In der vergangenen Woche haben sie am City-Park-Hotel die neuen Schienen für die Straßenbahn verlegt und ein neues Entwässerungssystem eingebaut, am Montag und Dienstag haben sie die Schienen miteinander verschweißt. Heute wollen sie in der zweiten Grube nahe dem Zehmeplatz, wo eine Fernwärmeleitung verlegt worden ist, die Gleise legen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Gleiserneuerung läuft in der Lindenstraße
Donnerstag, 8. Oktober 2015

Die Straßenbahn wird ab November deutlich ruhiger als bisher durch die Lindenstraße rollen. Seit Montag lässt die Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) im Bogen vor dem City-Park-Hotel den Gleisbereich grundhaft ausbauen. Die neuen Schienen werden mit Gummi ummantelt sein. "Dadurch wird es künftig deutlich weniger Erschütterungen geben", sagt SVF-Geschäftsführer Wolfgang Worf.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ausfälle und Ersatzverkehr
Mittwoch, 30. September 2015

Am Montag beginnen vierwöchige Bauarbeiten an Straßenbahngleisen. Für den Nahverkehr ergeben sich umfangreiche Änderungen. Ab November wird in der Lindenstraße eine neue Haltestelle für die Straßenbahn getestet.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Unterwegs mit Nils und Co.
Samstag, 19. September 2015

Die Polizei und die Stadtverkehrsgesellschaft trainierten in den vergangenen Tagen mit Erstklässlern, wie man sich in Bussen und Bahnen verhält, um sicher ans Ziel zu kommen. Am Freitag machte die Busschule in Neuberesinchen Station.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

SVF weist Vorwurf von Ver.di zurück
Freitag, 8. Mai 2015

Die Geschäftsführung der Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) weist Vorwürfe der Gewerkschaft Ver.di zurück, drei befristet beschäftigte Mitarbeiter genötigt zu haben, den Streik zu beenden und die Arbeit wieder aufzunehmen. Die Gewerkschaft Ver.di hatte verbreitet, ein Mitglied der Geschäftsführung habe die drei Betroffenen zum Gespräch gebeten und ihnen geraten, sie sollten sich genau überlegen, wie sie sich verhalten. Auch der Landesverband der Partei Die Linke hatte daraufhin verbreitet, dass die Geschäftsführung der SVF "kurz vor der Entfristung ihrer Arbeitsverträge stehende Kollegen zurück an den Arbeitsplatz gezwungen" habe und kommentiert: "Eine solche Vorgehensweise grenzt an Nötigung, das heißt drohen mit einem empfindlichen Übel." Die SVF wurde aufgefordert, "dieses verfassungswidrige Vorgehen sofort zu beenden".

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Frankfurter Lokführer stehen zum Streik
Mittwoch, 6. Mai 2015

Mehr als 30 der 46 Lokführer, die ab Frankfurt (Oder) die RE-Linien nach Magdeburg und Cottbus bedienen, beteiligen sich derzeit an Arbeitsniederlegungen. Hinzu kommen einige Kundenbetreuer und Zugbegleiter. Die GDL-Ortsgruppe steht dabei geschlossen hinter den Forderungen ihrer Gewerkschaft.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Rekord-Streik im Nahverkehr
Dienstag, 5. Mai 2015

Der Streik der Bus- und Bahnfahrer geht heute in die zweite Woche. Am Montagabend demonstrierten mehrere Streikende vor dem Rathaus für ihre Forderungen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Streik-Verspätung beim Stadtverkehr
Dienstag, 28. April 2015

Die Bus- und Bahnfahrer der SVF befinden sich seit Dienstag, 16 Uhr, im unbefristeten Streik. Der Schülerverkehr soll aber heute früh abgesichert werden. Der Streik war am Dienstagmorgen zunächst abgesagt worden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Streik überraschend abgesagt
Dienstag, 28. April 2015

Der Streik im Öffentlichen Personennahverkehr in Frankfurt (Oder) ist am frühen Dienstagmorgen überraschend abgesagt worden. Dies teilte die Frankfurter Verkehrsgesellschaft mit. Alle Busse und Straßenbahnen könnten planmäßig fahren. Bestreikt wird dagegen laut Gewerkschaft Verdi der Nahverkehr in den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin und Uckermark am zweiten Tag sowie zusätzlich seit Dienstmorgen auch in Barnim und Märkisch-Oderland. In Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland), Bernau und Eberswalde (beide Barnim) gibt es einen Notfahrplan, wie die Barnimer Verkehrsgesellschaft mitteilte.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Warum wir streiken
Dienstag, 28. April 2015

Die Straßenbahn- und Busfahrer der Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft schließen sich am Dienstag dem Streik von Ver.di an. Warum sie das tun, hat Tram-Fahrer Bob Lehmann im Namen und Auftrag seiner Kollegen aufgeschrieben.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Seit 34 Jahren rollt die Bahn nach Neuberesinchen
Mittwoch, 15. April 2015

Am 9. April 1980 - fast auf den Tag genau vor 35 Jahren - beschloss der Rat der Stadt die Umgestaltung des Stadtgebietes Altberesinchen. Die, wie es hieß, städtebaulichen Direktive sah für Beresinchen (jetzt Altberesinchen) den Abriss von Häusern vor und die Verlegung einer Straßenbahntrasse durch Altberesinchen nach Neuberesinchen. MOZ-Leserin Gabriele Hesse hatte vor Jahren aus der Zeitung erfahren, dass die erste Straßenbahn nach Neuberesinchen am 2. September 1981 fuhr. "Neuer Tag" berichtete drei Tage später über die Eröffnung der 1,8 Kilometer langen Strecke. "Jungfernfahrt der "1' ins neue Stadtgebiet"überschrieb das Blatt den Beitrag, dazu eine Aufnahme der viel zu früh verstorbenen Fotografin Christel Walter. Darauf ist ein Zug der Linie 1 in Neuberesinchen zu sehen. "Allerdings endeten die Züge zunächst an der Haltestelle Wintergarten. Am 5. Juli 1982 ging die 1,3 Kilometer lange Verlängerung bis zum IV. Wohnkomplex in Betrieb", informierte Gabriele Hesse, die eine Isolierkanne gewinnt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Betonkrebs frisst Brücke
Donnerstag, 9. April 2015

Die Straßenbahnbrücke über der Autobahn A 12 muss neu gebaut werden. Die Stadtverkehrsgesellschaft beziffert die Investition auf bis zu 3 Millionen Euro. Die Brücke war erst 1986 gebaut worden. Der Beton wird durch eine chemische Reaktion zerstört.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Leere Haltestellen
Mittwoch, 25. März 2015

Vor knapp vier Wochen überraschte der erste Warnstreik der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) die Frankfurter hauptsächlich im morgendlichen Berufsverkehr und auch am Dienstag waren genau sie wieder vom nächsten Warnstreik betroffen. Immer noch konnte keine Einigung zwischen der Gewerkschaft verdi und den Arbeitgebern erzielt werden. Um zumindest den Schülerverkehr aufrecht zu erhalten, fuhren am Morgen zwei Straßenbahnen, auch einige Busse waren unterwegs. Viele Frankfurter mussten dennoch umplanen und mit dem Auto oder dem Fahrrad zur Arbeit fahren.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Buschmühlenweg wird gesperrt
Mittwoch, 18. Februar 2015

Die Busse der Linie 984 werden ab dem 2. März nicht durch den Buschmühlenweg, sondern über Neuberesinchen fahren. Grund sind Arbeiten an Strom- und Gasleitungen im Bereich des Bahntunnels am Grenzbahnhof. Der Tunnel wird geplant bis zum 3. April (Karfreitag) für den Fahrzeugverkehr gesperrt, lediglich Fußgänger dürfen ihn passieren.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Singende Straßenbahn rollt durch Frankfurt
Samstag, 14. Februar 2015

So gut hat wohl noch nie eine Straßenbahn in Frankfurt geklungen: Fröhlicher Gesang war am Freitagnachmittag zu hören, als die Tatrabahn mit der Nummer 225 auf ihrer Jungfernfahrt unterwegs war. Auf ihrer Jungfernfahrt als Jubiläumsstraßenbahn der Singakademie, um genau zu sein. Denn die Singakademie mit ihren fünf Chören feiert in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag. Und hat sich mit der knallroten Straßenbahn, die bis zum Jahresende für das Jubiläum werben wird, ein erstes sehr großes Geburtstagsgeschenk selbst bereitet.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Hüter historischer Wagen
Sonntag, 1. Februar 2015

Die erste Straßenbahn hat Kersten Heising schon 1976 vor dem Verschrotten gerettet. Kurz nach seiner Lehre. Mit seinem Zwillingsbruder Frank baute er einen Triebwagen Baujahr 1936 so wieder auf, dass er zumindest als Arbeitswagen beim damaligen VEB Kraftverkehr bis Ende der 1980er-Jahre unterwegs war und so auch über die Wende gerettet werden konnte. "Im volkseigenen Betrieb hatten sie mit Pflege und Wiederaufbau von historischen Fahrzeugen nicht so viel am Hut", sagt er.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

SVF führt bis 2038 den Nahverkehr durch
Freitag, 30. Januar 2015

Die Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) ist jetzt offiziell mit dem Weiterbetrieb des öffentlichen Nahverkehrs ab dem Jahresbeginn 2016 beauftragt worden. Oberbürgermeister Martin Wilke und Beigeordneter Markus Derling übergaben am Mittwoch den Dienstleistungsauftrag für den Nahverkehr an SVF-Geschäftsführer Wolfgang Worf. Der Auftrag gilt bis zum 30. Juni 2038.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Personenzug nach Posen fährt wieder auf Probe
Donnerstag, 29. Januar 2015

Eine Jungfernfahrt wird es nicht mehr sein, wenn am kommenden Freitag um 15.16 Uhr wieder ein Personenzug von Frankfurt (Oder) ins polnische Posen fährt und unterwegs in zwölf Orten Station macht. Denn die feierliche Eröffnung dieser Linie mit Politikeransprachen und einer Flasche Taufsekt hatte es bereits im vergangenen August gegeben.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Gleisbauer führt den Stadtverkehr
Mittwoch, 28. Januar 2015

Die Stadtverkehrsgesellschaft mbH wird seit Jahresbeginn von Wolfgang Worf geführt. Der gelernte Gleisbauer ist neuer Geschäftsführer des Unternehmens. Als größte Herausforderung sieht er die Herstellung der Barrierefreiheit bis zum Jahr 2022.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Nachtverkehr wird ausgedünnt
Montag, 15. Dezember 2014

Seit Sonntag gelten auch im Nahverkehr neue Fahrpläne. Starke Einschnitte gab es beim Nachtverkehr der Buslinie N2.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Platzmangel im Grenzbus
Dienstag, 9. Dezember 2014

Die Fahrgastzahlen auf der Linie 983 steigen weiter. Allerdings sind die Busse längst überfüllt. Eine Straßenbahn könnte deutlich mehr Leute transportieren.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

41 Jahre im Dienst des Nahverkehrs
Freitag, 5. Dezember 2014

Michael Ebermann geht zum Jahresende in den Ruhestand. Für heute hat er zum Abschied eingeladen. Statt Blumen wünscht er sich Spenden für den Verein 2003.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Stadtverkehr erneuert Fahrzeugpark
Dienstag, 2. Dezember 2014

Die Stadtverkehrsgesellschaft investiert bis zum Jahr 2021 gut 42 Millionen Euro in neue Fahrzeuge. Die Busse haben das Ende ihres Lebensalters erreicht. Straßenbahnen müssen ersetzt werden, weil sie nicht barrierefrei sind.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Fahrscheine für Bus und Bahn werden teurer
Montag, 24. November 2014

Fahrgäste der SVF müssen ab Januar mehr Geld zahlen. Der VBB erhöht die Fahrpreise, und das hat auch Auswirkungen in Frankfurt. Am stärksten steigt der Preis für Einzelfahrscheine.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Verjüngungskur für Erdgasbusse
Freitag, 21. November 2014

Die Wieser GmbH Nutzfahrzeug-Service wartet und repariert als Servicepartner die Erdgasbusse der Stadtverkehrsgesellschaft. Seit Jahresbeginn ist sie mit der Generalüberholung der Busse beauftragt. Insgesamt acht Fahrzeuge werden bis 2016 in Markendorf runderneuert.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Weitere Sperrungen im Stadtgebiet
Donnerstag, 9. Oktober 2014

Wegen Bauarbeiten kommt es zu weiteren Straßensperrungen. Erst heute beginnen die für Montag angekündigten Arbeiten zwischen Goepelstraße und Lebuser Chaussee. Der Verkehr wird nach Norden durch die Baustelle geführt, nach Süden über das SMC. Gebaut wird bis zum 24. Oktober.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Linie 4 erhält neue Haltestelle
Samstag, 27. September 2014

Für die Straßenbahn der Linie 4 wird nächstes Jahr zwischen Zentrum und Stadion eine neue Haltestelle eingerichtet. Künftig können Fahrgäste direkt am City-Park-Hotel ein- und aussteigen. Notwendig wird die Haltestelle u. a. wegen des Neubaus der Arbeitsagentur.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Busse müssen länger leben
Freitag, 26. September 2014

Die Stadtverkehrsgesellschaft lässt bis Jahresende vier ihrer Busse generalüberholen. Die Lebenszeit der Fahrzeuge wird dadurch um acht Jahre verlängert. Die Kostenersparnis gegenüber dem Kauf neuer Erdgasbusse liegt bei knapp 700 000 Euro.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bauarbeiten in Lebuser Vorstadt
Freitag, 26. September 2014

Wegen Bauarbeiten wird die Kreuzung Berliner Straße/Herbert-Jensch-Straße/Hafenstraße ab Montag nächster Woche, dem 29. September, bis zum 28. Oktober gesperrt. Davon betroffen ist für voraussichtlich zwei Wochen auch der Straßenbahnverkehr.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Monatskarte im Bus kaufen
Dienstag, 23. September 2014

Die Busse der SVF werden ab November mit neuen Fahrscheinautomaten ausgerüstet. An diesen sind dann auch Zugfahrkarten erhältlich. Die Menüführung wird auf Deutsch oder auf Polnisch erfolgen. In den Straßenbahnen halten die neuen Automaten ab 2017 Einzug.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Neue Straßenbahnen kommen 2017
Montag, 22. September 2014

Viele Frankfurter zog es am Sonnabend zum Tag für die Fahrgäste auf den Europaplatz. SVF-Geschäftsführer Michael Ebermann kündigte an, dass ab dem Jahr 2017 die ersten von 15 neuen Straßenbahnen fahren werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

SVF braucht mehr Geld für Bus und Bahn
Dienstag, 16. September 2014

Der Chef der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) Michael Ebermann appelliert an Land und Bund, in Zukunft mehr Geld für Investitionen in Infrastruktur und den Fuhrpark bereitzustellen. Zwei Millionen Euro stehen jährlich zur Verfügung. Der momentane Bedarf liegt aber im Schnitt bei etwa 4,5 Millionen Euro und wird weiter steigen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Brückenbauer im Endspurt
Sonntag, 17. August 2014

Ab Ende September soll der Verkehr auf der seit Dezember 2011 gesperrten Güldendorfer Straße zwischen Neuberesinchen und Carthausplatz wieder rollen. Wegen eines Zusatzauftrages musste die Bauzeit um ein Vierteljahr verlängert werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßensperrung an der Stadtbrücke
Montag, 11. August 2014

Kraftfahrer und Nutzer von Bahn und Bus müssen sichan mehreren Stellen auf Einschränkungen einstellen. Wegen des Baus der Fernwärmeleitung nach Slubice wird von heute bis zum 29. August die Karl-Marx-Straße zwischen McDonald's und Badergasse gesperrt. Auch Bahnen und Busse können dort zwei Wochen lang nicht fahren.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Mit der Regionalbahn nach Posen
Freitag, 8. August 2014

Die Deutsche Bahn hat am Freitag eine neue Zugverbindung zwischen Frankfurt und Posen mit einer Sonderfahrt in Betrieb genommen. Fahrgäste können jetzt neben dem mehrmals täglich verkehrenden Eurocity auch mit der Regionalbahn in die gut 160 Kilometer entfernte Stadt reisen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Künftig in rund zwei Stunden von Frankfurt (Oder) nach Posen
Donnerstag, 7. August 2014

Eine neue grenzüberschreitende Zugverbindung startet an diesem Freitag (8. August) zwischen Frankfurt (Oder) und dem polnischen Posen (Poznan). Die ersten regulären Regionalzüge starten nach Angaben der Deutschen Bahn um 15.06 Uhr in Posen und um 20.17 Uhr in Frankfurt. Künftig rollen die Züge jeweils zweimal täglich mit mehreren Stopps in beide Richtungen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Innenstadt wird ab Sonnabend zur Stau-Zone
Donnerstag, 31. Juli 2014

Die Rosa-Luxemburg-Straße wird ab diesem Sonnabend im unteren Bereich für eine Woche gesperrt. Grund dafür sind die Arbeiten an der Fernwärmetrasse nach Slubice. Autofahrer sollten für den Weg nach Polen den Übergang Autobahn nutzen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Für Gutachter bleibt Tram die Nummer 1
Freitag, 11. Juli 2014

Die Straßenbahn bleibt laut einem externen Gutachten das dominierende Verkehrsmittel in der Stadt. Stuttgarter Gutachter warnen vor Annahmen, dass die Zuschüsse für den Öffentlichen Personen- und Nahverkehr (ÖPNV) sinken könnten.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bahnhofstraße ab Montag gesperrt
Dienstag, 24. Juni 2014

Kraftfahrer und Straßenbahn-Nutzer, aufgepasst: Bahnhofstraße und Bahnhofstunnel sind ab Montag kommender Woche für längere Zeit gesperrt. Bis zum 20. Juli werden im Bereich der Bahnhofstraße die Bauweichen für die Straßenbahn zurückgebaut. Diese Weichen waren für den eingleisigen Bahnbetrieb im Bahnhofstunnel erforderlich. Während der Sperrzeit ist die Bahnhofstraße aus Richtung Zentrum nur für Bus und Taxen befahrbar, teilte Dienstag die Pressestelle des Rathauses mit.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Zu Fuß über die Stadtbrücke
Dienstag, 10. Juni 2014

Für die Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft ist die Sperrung der Stadtbrücke ab heute eine logistische Herausforderung. Der Bus der Linie 983 kann nicht mehr seinen gewohnten Kurs nehmen, sondern wird nur noch auf Slubicer Seite verkehren. Dafür wird jeden Morgen ein Frankfurter Erdgasbus über die Autobahn nach Polen fahren, dort tagsüber seine Runden drehen und abends wieder zurück nach Frankfurt ins Depot in Neuberesinchen gebracht.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ersatzverkehr um gesperrten Tunnel herum
Samstag, 22. Februar 2014

Wegen der kompletten Sperrung des Bahnhofstunnels ab diesem Sonnabend bis zum 9. März herrscht bei Bus und Bahn wieder Ersatzverkehr. Die Straßenbahnlinie 4 fährt deshalb von Montag bis Freitag von 5 bis 18 Uhr zwischen Lebuser Vorstadt und Messegelände, der Ersatzverkehr EV1 zwischen Friedenseck und Bahnhof, der Ersatzverkehr EV4 zwischen Friedenseck und Stadion. Montag bis Freitag 4 bis 5 Uhr und ab 18 Uhr sowie am Wochenende besteht Ersatzverkehr EV1 zwischen Neuberesinchen und Lebuser Vorstadt sowie Ersatzverkehr EV4 zwischen Bahnhof und Stadion. Am Bahnhofstunnel - und in der Güldendorfer Straße - soll noch bis zum Sommer gearbeitet werden.

Bahnhofstunnel 14 Tage gesperrt
Donnerstag, 20. Februar 2014

Die Arbeiten der Deutschen Bahn am Frankfurter Bahnhofstunnel gehen in die entscheidende Phase, deshalb kommt es vom 22. Februar (Betriebsbeginn) bis 9. März (Betriebsschluss) zu einer Vollsperrung des Tunnels für den gesamten Verkehr (Pkw, Straßenbahn, Bus).

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Auf Frankfurter Gleisen
Dienstag, 11. Februar 2014

Sie sind aus Frankfurts Straßenbild nicht mehr wegzudenken: Acht Niederflur-Straßenbahnen vom Typ GT6M, die seit 20 Jahren zum Fuhrpark der Stadtverkehrsgesellschaft gehören. Am 18. Februar 1994 kam die erste Bahn dieses Typs in der Oderstadt an.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Verkehrsbetrieb setzt auf Instandhaltung
Freitag, 10. Januar 2014

Die Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt (SVF) will das Jahr 2014 nutzen, um ihren Fuhrpark und die Infrastruktur ihres Streckennetzes weiter zu modernisieren. Geschäftsführer Michael Ebermann geht davon aus, dass die Fahrgastzahl für 2013 im Bereich des Durchschnittes der Vorjahre liegen wird.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Täglich 1000 Fahrgäste
Donnerstag, 12. Dezember 2013

Täglich im Durchschnitt 1000 Menschen nutzen den Bus 983, der Frankfurt und Slubice verbindet. Zum einjährigen Jubiläum der Linie arbeitet Slubice an einer Erweiterung des Netzes. Die Pläne für eine grenzüberschreitende Straßenbahn legen beide Städte indes nicht ad acta.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Mehr Komfort für Fahrgäste
Dienstag, 10. Dezember 2013

Rollstuhlfahrer können künftig einfacher Bus und Bahn nutzen. In Frankfurts Niederflurstraßenbahnen gelangen sie jetzt über Rampen. Mit der Erneuerung der Busflotte stellt sich die SVF außerdem verstärkt auf diese Fahrgast-Gruppe ein. Allen zugute kommen sollen neue elektronische Tickets.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bus pendelt seit einem Jahr über die Grenze
Samstag, 7. Dezember 2013

Der Linienbus 893 zwischen Frankfurt (Oder) und der Schwesterstadt Slubice ist aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Seit einem Jahr beförderte er Einwohner beider Orte auf die jeweils andere Seite zum Einkaufen oder Arbeiten, zum Studieren oder Spazierengehen. Schon in den Anfangsmonaten ließen sich täglich zwischen 700 und 800 Fahrgäste ins jeweilige Nachbarland bringen. Über die genauen Zahlen will die Stadt Frankfurt (Oder) in der nächsten Woche informieren. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bahnhofstunnel bleibt vorerst Nadelöhr
Dienstag, 29. Oktober 2013

Wieder einmal ist das Nadelöhr - der Bahnhofstunnel - wegen dringender Abrissarbeiten noch bis Sonntag für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Das Millionen-Projekt der Deutschen Bahn, zu dem noch die Brücke in der Güldendorfer Straße und das Kreuzungsbauwerk Reppen gehören, soll im Juni 2014 fertig sein.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Weniger Ampeln - mehr Unfälle
Montag, 30. September 2013

Angesichts des Drucks, Kosten zu sparen, wird in Frankfurt derzeit vieles auf den Kopf gestellt. Zur Disposition stehen in Gesprächen hinter vorgehaltener Hand auch Neuberesinchens Ampeln. Verkehrsplaner und Stadtverkehrsgesellschaft aber lehnen eine Reduzierung ab.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bus-Linie 983 immer beliebter
Dienstag, 17. September 2013

Der grenzüberschreitende Stadtbus wird in diesem Jahr wohl deutlich mehr Passagiere befördern als geplant. Die Stadtverkehrsgesellschaft rechnet damit, dass die prognostizierte Fahrgastzahl von 250 000 spätestens Mitte November erreicht sein wird, wie Geschäftsführer Michael Ebermann berichtet. Am 8. September war nach Unternehmensangaben eine Zahl von 206 081 erreicht.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Neue Straßenbahnen im Visier
Freitag, 13. September 2013

Seit der Wende sind in Frankfurts Bus- und Straßenbahnnetz mehr als 130 Millionen Euro investiert worden. Damit gebe es in der Stadt weniger aktuelle Probleme als anderenorts, sagt Michael Ebermann, Geschäftsführer der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF). "Aber wenn wir nicht weiter investieren, droht mit Blick nach vorn ein größeres Dilemma", warnt er und nennt zugleich den Anlass für die SVF, sich an der bundesweiten "Initiative für eine zukunftsfähige Infrastruktur" zu beteiligen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Immer wieder Überflutungen in der Jensch-Straße
Donnerstag, 18. Juli 2013

Immer wieder kommt es bei Starkregenfällen in der Herbert-Jensch-Straße zu Überflutungen durch Wasser aus höher gelegenen Gebieten. Anwohner sind verärgert. Der angespülte Dreck hat in einigen Fällen auch schon den Straßenbahnverkehr unterbrochen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßenbahn fährt wieder
Freitag, 31. Mai 2013

Die ersten Räder rollen wieder durch die Logenstraße: Ab Montag mit Betriebsbeginn wird der Straßenbahnverkehr der Linien 2 und 3 zur Europa-Universität wieder aufgenommen. Das teilte die Stadtverkehrsgesellschaft SVF am Donnerstag mit. Der Umleitungsverkehr zum Stadion entfällt damit ebenso wie die Ersatzhaltestelle am Zehmeplatz. Die Haltestelle Große Oderstraße wird vorläufig ersatzweise in die Gartenstraße verlegt. Autofahrer müssen sich allerdings noch gedulden. Für den Kfz-Verkehr bleibt die Logenstraße bis auf Weiteres noch gesperrt.

Bus nach Polen hält an Uni und Bahnhof
Mittwoch, 29. Mai 2013

Der grenzüberschreitende Stadtbus soll nach dem Fahrplanwechsel Anfang Dezember regulär an Bahnhof und Universität halten. Damit reagiert die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) auf häufig geäußerte Kritik an der Linienführung. Indes stößt die SVF im Alltag immer wieder auf rechtliche Probleme.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Vom Kindertraum zum Beruf
Samstag, 4. Mai 2013

In einer Serie stellt der Stadtbote jede Woche einen Frankfurter des Jahres vor. Das können Menschen sein, die ehrenamtlich aktiv oder auf andere Weise etwas Besonderes vollbracht haben. Fürs Foto posieren sie auf einem roten Sessel.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Einschränkungen im Stadtverkehr
Freitag, 22. März 2013

Wegen dringender Bauarbeiten wird der Bahnhofstunnel am Montag ab 20 Uhr bis Betriebsschluss gesperrt. Wie Uwe Brettin, Leiter der Bauüberwachung der Deutschen Bahn AG erklärte, müsse die Oberleitung der Straßenbahn im Tunnelbereich auf die Nebenspur versetzt werden, um Baufreiheit für die weiteren Arbeiten herzustellen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßenbahn als Bindeglied
Mittwoch, 20. März 2013

In einer Serie wirft der Stadtbote einen anderen Blick auf Frankfurt - den aus der Landeshauptstadt Potsdam. Redakteur Martin Stralau hat dort nach Frankfurter Spuren gesucht. Heute: Unser Mitarbeiter im Gespräch mit Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD).

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Nadelöhr im Zentrum
Freitag, 1. März 2013

Auf neue Behinderungen müssen sich Verkehrsteilnehmer in Frankfurt einstellen. Bereits seit Freitag ist der Bahnhofstunnel gesperrt, sodass auch Bus, Bahn und Taxis Umleitungen fahren müssen. Außerdem wird die Logenstraße bis Ende Juni gesperrt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Slubicer Stadtbus startet am 18. März
Freitag, 22. Februar 2013

Vom 18. März an soll ein Stadtbus durch Slubice fahren. Diese Linie biete an drei Stellen Umsteigemöglichkeiten in den grenzüberschreitenden Bus aus Frankfurt, kündigte Anna Ginter, Mitarbeiterin der Slubicer Stadtverwaltung und des Frankfurt-Slubicer Kooperationszentrums am Donnerstag an. Anlass war das Jahrestreffen der Angehörigen von Stadtverordnetenversammlungen und -verwaltungen Frankfurts und Slubices im Kleist Forum.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Slubice-Bus ein Renner im Stadtverkehr
Donnerstag, 21. Februar 2013

Immer mehr Fahrgäste nutzen die Buslinie über die Oder. Im Januar lag die Durchschnittszahl der Passagiere bei 770 pro Tag, bis Mitte Februar ist sie laut Stadtverkehrsgesellschaft auf 1008 gestiegen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ein Dach für täglich acht Fahrgäste
Mittwoch, 20. Februar 2013

Die Bushaltestelle Tzschetzschnower Schweiz soll nach dem Willen der Stadtverordneten ausgebaut werden. Mit großer Mehrheit wurde in der Stadtverordnetenversammlung ein Antrag von Meinhard Gutowski (BVB 50 Plus) angenommen, der eine überdachte Haltestelle sowie eine Standortprüfung fordert. Die Rede ist von 40 000 Euro teuren Umbauten. Sie kämen durchschnittlich acht Fahrgästen am Tag zugute.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Im März wieder gesperrt
Dienstag, 12. Februar 2013

Der mehrwöchige Dauerfrost im Dezember hat für Verzögerungen am Frankfurter 35-Millionen-Projekt der Deutschen Bahn mit seinen drei Bauabschnitten gesorgt. Doch inzwischen laufe alles wieder im Zeitlimit, sollen die Arbeiten bis Juli 2014 abgeschlossen sein, informiert Bauüberwachungsleiter Uwe Brettin.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

780 Fahrgäste täglich mit Bus nach Slubice
Donnerstag, 31. Januar 2013

Der Bus 983 von Frankfurt nach Slubice ist inzwischen sogar die drittstärkste Linie der Stadtverkehrsgesellschaft. Von den elf Buslinien in der Stadt weisen die Linien 980 und 981 noch größere Fahrgastzahlen aus.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Warnstreik legt Nahverkehr in Frankfurt lahm
Mittwoch, 30. Januar 2013

Ein Warnstreik hat am Mittwoch den öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt (Oder) lahmgelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi waren 44 Bus- und Straßenbahnlinien von dem etwa fünfstündigen Austand im Berufsverkehr betroffen. Um 8.45 Uhr nahmen die Beschäftigten laut Verdi-Verhandlungsführer Jens Gröger ihre Arbeit wieder auf.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Stillstand bei Bus und Straßenbahn
Mittwoch, 30. Januar 2013

Auf Bus und Bahn mussten Frankfurter und Pendler Mittwochmorgen in der Oderstadt verzichten. Zur Durchsetzung höherer Löhne bei den Verkehrsbetrieben im Land hatte die Gewerkschaft Ver.di zum Warnstreik aufgerufen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bahn-Durchsagen jetzt auf Polnisch
Dienstag, 18. Dezember 2012

Fahrgäste der Frankfurter Straßenbahn haben es sicherlich schon bemerkt: Die Verkehrsbetriebe haben die Ansagetexte für Haltestellen ohne Bahnsteig oder Haltestelleninsel erweitert. So werden aussteigende Passagiere beispielsweise am Kleist Forum daran erinnert, beim Aussteigen auf den Pkw-Verkehr zu achten. Das habe jedoch nichts mit einem Anstieg von Unfällen in diesen Bereichen oder einem Kapitulieren vor dem Auto-Verkehr zu tun, wie Fahrmeister Ralf Großkopp betont. Das hatte ein Stadtboten-Leser vermutet, der den Verkehrsbetrieben geschrieben hatte. "Im Zusammenhang mit neuen Ansagen für die Buslinie 983 nach Slubice haben wir diese Neuerungen zum Aufsprechen mit in Auftrag gegeben, weil neue Ansagetexte in größeren Mengen kostengünstiger sind als Einzelaufträge", sagt Großkopp.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Fahrgäste froh über neue Buslinie
Freitag, 14. Dezember 2012

Nach einer knappen Woche zeigt sich SVF-Chef Michael Ebermann zufrieden mit dem Start des grenzüberschreitenden Stadtbusses. Fahrgäste sind froh über die neue Linie, haben aber noch Verbesserungsvorschläge.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Erster öffentlicher Nahverkehr nach Polen
Sonntag, 9. Dezember 2012

Die Frankfurter Buslinie 983 ist der erste grenzüberschreitende öffentliche Nahverkehr zwischen Deutschland und Polen [diese Aussage ist falsch - Anm. tram-ff.de]. Am Sonntag wurde der Start des Grenzbusses mit politischer Prominenz und dem Kabarettisten Steffen Möller gefeiert.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Buslinien-Start am Sonntag kostenlos
Samstag, 8. Dezember 2012

Am Sonntag startet auf dem Plac Bohaterow (Platz der Helden) in Slubice die neue Buslinie 983, die Frankfurt und Slubice miteinander verbindet. "Zur feierlichen Betriebsaufnahme sind die Frankfurter und Slubicer herzlich eingeladen. Der allererste Bus wird planmäßig um 12.11 Uhr auf die Reise geschickt. Jeder darf die neue Buslinie am Sonntag kostenlos nutzen", sagt Projektleiter Andreas Rein von der Stadtverwaltung. Die Buslinie fährt am Sonntag ab 12.11 im Stundentakt vom Plac Bohaterow, wo bereits ab 11.45 Uhr ein buntes Programm für die Bürger von beiden Seiten der Oder steigt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ab Sonntag: Bus-Linie 983 nach Europa
Donnerstag, 6. Dezember 2012

Soll zwischen den Grenzstädten Frankfurt und Slubice eine Straßenbahn oder ein Bus fahren? Aus dieser Frage hatte sich eine schier unendliche Diskussion entwickelt. Jetzt starten beide Städte den praktischen Versuch.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Studenten finanzieren Grenzbus mit
Samstag, 1. Dezember 2012

Zehn Tage vor dem Start der Buslinie nach Slubice hat das Studierendenparlament der Viadrina mit großer Mehrheit für eine finanzielle Beteiligung an dem grenzüberschreitenden Verkehrsprojekt gestimmt. Eine zwischen der Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft (SVF), dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) und dem AStA getroffene Zusatzvereinbarung sieht vor, dass jeder Student pro Semester 3,50 Euro für die Erweiterung des Streckenangebots zahlt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

60 000 Euro noch offen
Mittwoch, 28. November 2012

Sie sind seit über einem Jahr zugesagt, aber noch immer nicht gezahlt: Frankfurt muss weiter auf die 60 000 Euro aus Slubice warten, mit denen sich die Nachbarn am 180 000 Euro teuren Tram-Gutachten für den Grenzverkehr beteiligen wollen. Bis 9. Dezember soll das Geld eingegangen sein.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

SVF und ASta einigen sich
Donnerstag, 22. November 2012

Die Stadtverkehrsgesellschaft und der AStA der Universität haben ihre Verhandlungen zur Buslinie nach Slubice abgeschlossen. Einigkeit wurde nach Angaben von Michael Ebermann, Geschäftsführer der Stadtverkehrsgesellschaft, darüber erzielt, welchen Anteil die Studenten an der Finanzierung der Linie erbringen wollen. Konsens sei auch bezüglich einzelner Zusatzvereinbarungen wie Qualitätssicherung, Laufzeit des Vertrages und einer Ausstiegsklausel erzielt worden. Das Studentenparlament stimmt am 27. November über die Gesprächsergebnisse ab. Bis dahin sei vereinbart worden, keine Details zu nennen, sagte Ebermann. Bei den Verhandlungen sei der Wille der Studenten erkennbar gewesen, das neue Verkehrsangebot durch eine angemessene Beteiligung auf Dauer zu ermöglichen.

AStA fordert konkrete Zahlen für Bus nach Slubice
Dienstag, 20. November 2012

Die Gespräche zur geplanten Buslinie nach Slubice gehen weiter. Jetzt hat das Studierendenparlament der Viadrina (Stupa) den AStA damit beauftragt, Verhandlungen über den grenzüberschreitenden Bus zu führen. Diskutiert wurde im Parlament vor allem über den Preis, den jeder Student als Zuschuss für die Linie pro Semester zu zahlen hat, wie Ronny Diering von der Hochschulgruppe dielinke. SDS Viadrina berichtet. Bemängelt wurde laut Diering, dass den Abgeordneten des Parlaments trotz mehrmaliger Anfragen keine konkreten Zahlen zur Preisbewertung der Netzerweiterung aufgrund konkreter Nutzungsprognosen genannt wurden. "Im Rahmen des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg wäre es möglich gewesen, einfach die zusätzlichen Kilometer nach Slubice in das Semesterticket mit einzuberechnen und uns dann einen Preis zu nennen."

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Aufsichtsrat berät über Stadtbus nach Slubice
Freitag, 9. November 2012

Der Vertrag für den Stadtbus nach Slubice soll heute auf deutscher Seite unterschrieben werden. Dafür kommt der Aufsichtsrat der Frankfurter Dienstleistungsholding (FDH) zu einer Sondersitzung. Auf Slubicer Seite sei das Papier bereits paraphiert, berichtet Sören Bollmann, Chef des Frankfurt-Slubicer Kooperationszentrums. Geschlossen werden soll der Vertrag zwischen Stadtverkehrsgesellschaft und der Stadt Slubice.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Deutsche Bahn errichtet Lärmschutzwand
Freitag, 2. November 2012

Das 35-Millionen-Euro-Projekt der Deutschen Bahn mit den Schwerpunkten Bahnhofstunnel, Eisenbahnbrücke Güldendorfer Straße und Kreuzungsbauwerk Reppen am Mühlental, das im Juli 2014 abgeschlossen sein soll, liegt auf Grund des milden Herbstwetters im vorgegebenen Zeitlimit.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Schleifi glättet Tram-Gleise
Sonntag, 28. Oktober 2012

Er ist gerade fünf Wochen im Einsatz und hat schon 1500 Schienenkilo-meter zurückgelegt: Beim Stadtverkehr ist man froh über die Anschaffung des Arbeitstriebwagens 501. Schleifi glättet Tram-Gleise und hat sich bewährt, wenn die Bahn in Kurven zu sehr quietscht.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Starttermin für Bus nach Slubice wackelt
Donnerstag, 25. Oktober 2012

Der Starttermin für die Buslinie von Frankfurt nach Slubice wurde bereits mehrfach verschoben, weil Vertragsdetails und die Finanzierung noch nicht gesichert waren. Ob der aktuell anberaumte Termin 1. Dezember gehalten werden kann, ist derzeit noch offen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Das neue Kreuzungsbauwerk
Freitag, 19. Oktober 2012

Mit 35 Millionen Euro sind die Baukosten für den Bahnhofstunnel, die Eisenbahnbrücke in der Güldendorfer Straße und das Kreuzungsbauwerk Reppen im Mühlental veranschlagt. Die noch bis Juli 2014 andauernden Arbeiten von der Deutschen Bahn liegen nach Aussage von Bauüberwachungsleiter Uwe Brettin im vorgegebenen Zeitlimit.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Das 35-Millionen-Euro-Projekt
Montag, 8. Oktober 2012

Die noch bis Juli 2014 andauernden Bauarbeiten am 87 Jahre alten Bahnhofstunnel schreiten voran. Die Deutsche Bahn liegt laut Uwe Brettin, Leiter der Bauüberwachung, im vorgegebenen Zeitlimit. Am 17. Dezember wird der erste Bauabschnitt an der Dresdener Straße in Betrieb gehen. Anfang Januar soll der zweite von insgesamt drei Abschnitten in Angriff genommen werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Erste Fahrstunde im Oldtimer
Sonntag, 23. September 2012

"Schleifi" heißt seit Sonnabend ein neuer Arbeitstriebwagen, der für weniger Krach auf den Schienen sorgen soll. Neben dessen Taufe konnten Besucher beim "Tag der Fahrgäste" alte Busse und Bahnen erleben. Auch der grenzüberschreitende Nahverkehr war Thema.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Überlandbus fährt neben Bahn her
Freitag, 21. September 2012

Knapp sieben Millionen Straßenbahn- und fast vier Millionen Buspassagiere haben 2011 den Stadtverkehr genutzt. Statistisch stieg mit jeder Frankfurter 180-mal in Bus oder Bahn. Was der SVF nach wie vor Sorgen bereitet, ist dass zwischen TeGeCe und Bahnhof Bus und Bahn nebeneinander herfahren.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ciszewicz hofft auf Bus ab November
Donnerstag, 9. August 2012

Slubices Bürgermeister Tomasz Ciszewicz geht davon aus, dass Ende November ein Stadtbus über die Oder fahren wird. Noch seien auf polnischer Seite einige juristische Fragen offen, sagte er. Er hoffe aber, dass sich diese im Herbst klären lassen. Viele Slubicer warteten auf diese Verkehrsverbindung, machte Ciszewicz deutlich. Aus diesem Grunde solle auch in nächster Zeit eine Haltestelle in der Nachbarstadt vorbereitet werden, die der Stadtbus dann anfahren wird.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Mit Bus oder Bahn zur Schule
Donnerstag, 9. August 2012

"Schon heute, am dritten Schultag, kam der erste Abc-Schütze allein mit der Straßenbahn zur Schule", erzählt Lehrerin Susann Stefanow. Der Busunterricht, den alle Erstklässler im Stadtgebiet in den nächsten Wochen absolvieren werden, ist also nicht ganz unwichtig.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ärger vor Tarifumstellung
Mittwoch, 25. Juli 2012

Der am 1. August anstehende Tarifwechsel bei der Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt (SVF) hat bei einigen Kunden des Unternehmens für Verärgerung gesorgt. In der vergangenen Woche konnten im Service-Center in der Innenstadt noch keine Monatskarten für August erworben werden. Ein Nutzer beschwerte sich: "Ich finde es nicht richtig, dass die Kunden jedes Mal, wenn eine Preiserhöhung stattfindet, darüber möglichst lange im Unklaren gelassen werden."

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Slubicer Anteil für Tram-Projekt offen
Donnerstag, 14. Juni 2012

Gut ein Jahr nach Vorstellung des Gutachtens zum grenzüberschreitenden ÖPNV hat die Stadt Slubice ihren Anteil an den Kosten der Studie noch nicht gezahlt. Offen sind 60 000 Euro, ein Drittel der Kosten für die Expertise. CDU-Fraktionschef Peter Wolff fordert jetzt von der Stadtverwaltung Klarheit und hat deshalb eine Anfrage formuliert, die Thema in der heutigen Stadtverordnetenversammlung sein soll. Wolff möchte wissen, wann die Stadt Slubice auf gerichtlichem Wege zur Begleichung der Summe zwingen will.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Expresszüge verkürzen die Fahrt nach Cottbus
Freitag, 8. Juni 2012

Mit dem Fahrplanwechsel Anfang Dezember will der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) auf der Strecke Frankfurt (Oder) - Cottbus mehrere Expresszüge einsetzen und die Fahrtzeit von derzeit fast eineinhalb Stunden auf knapp 60 Minuten verkürzen. Wie der VBB bestätigt, werden werktags jeweils drei Expresszüge der Linie RE1 um 6, 16 und 18 Uhr von Frankfurt (Oder) aus in Richtung Cottbus fahren und vor dem Ziel lediglich in Eisenhüttenstadt und Guben halten - bislang stoppen sie auf nahezu jedem Bahnhof.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Plastik statt Papier
Montag, 16. April 2012

Von Juni an setzt die Stadtverkehrsgesellschaft auf Plastik statt Papier-Fahrkarten. Die Chipkarte gibt es zunächst für Nutzer der Umweltkarte im Tarifbereich Frankfurt AB. Nach und nach sollen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) alle Fahrausweise ersetzt werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Für neue Busse fehlt das Geld
Freitag, 23. März 2012

Der Stadtverkehrsgesellschaft stehen schwere Zeiten bevor. Da ab 2015 die Busflotte verschlissen ist und Straßenbahngleise saniert werden müssen, werden Fördergelder von 870 000 Euro jährlich nicht mehr ausreichen. Geschäftsführer Michael Ebermann spricht von einer Existenzbedrohung, wenn das Land nicht langfristig die finanzielle Last mittrage.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Slubice plant vorerst ohne Straßenbahn
Mittwoch, 21. März 2012

Der Bau einer grenzüberschreitenden Straßenbahnlinie scheint in weitere Ferne gerückt. Slubices Vize-Bürgermeister Piotr Luczynski sagte, das Vorhaben sei für Slubice nicht finanzierbar. Man wolle stattdessen einen Bus. Die deutsche Seite hofft indes auf Hilfe aus Berlin und Warschau.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Tunnel am Bahnhof wird gesperrt
Dienstag, 28. Februar 2012

Auf erhebliche Verkehrseinschränkungen müssen sich Frankfurter und Pendler Anfang März einstellen. Vom 5. bis 11. März wird der Bahnhofstunnel für die Sanierungsarbeiten komplett gesperrt. Es können also auch keine Busse und Straßenbahnen mehr passieren.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Höhere Fahrpreise für Busse und Bahnen geplant
Montag, 20. Februar 2012

Bus- und Bahnfahren in Berlin und Brandenburg soll teurer werden. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa sind im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) zum 1. August Fahrpreiserhöhungen geplant. Als Grund werden hohe Energiekosten genannt. An diesem Mittwoch wollen die Verkehrsunternehmen im VBB-Beirat über die Tarifvorschläge beraten, wie eine VBB-Sprecherin am Montag bestätigte.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Pünktlich zur Schicht
Samstag, 31. Dezember 2011

Dass der RE 1 nicht mehr alle halbe Stunde fährt, hat den Fahrplan des Stadtverkehrs ordentlich durcheinander gebracht. Einige Veränderungen sind inzwischen überarbeitet, zum 1. Januar treten weitere in Kraft.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Günstige Preise im Nahverkehr
Sonntag, 18. Dezember 2011

Der Frankfurter Nahverkehr schneidet bei einem Vergleich von 130 Städten in Deutschland, der Schweiz und Österreich im Mittelfeld ab. Das ist das Ergebnis einer Studie des Internetportals "ab-in-den-Urlaub.de". Die Fahrkartenpreise in Frankfurt liegen allerdings weit unter dem bundesweiten Durchschnitt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Großbaustelle Mühlental
Freitag, 16. Dezember 2011

Schienenersatzverkehr bei der Bahn: Wer jetzt ab Frankfurt mit dem RE 1/RE 11 Richtung Süden fahren will, wird bis Ziltendorf mit dem Bus befördert. Die Gleise dorthin sind bis Montagnacht blockiert. An der Güldendorfer Eisenbahnüberführung werden Bauweichen eingebaut.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ebermann spricht von Bürokratieabbau
Mittwoch, 14. Dezember 2011

Das Land Brandenburg will die Finanzierung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in einigen Bereichen ändern - erklärte kürzlich Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD). Demnach sollen sogenannte Aufgabenträger für Straßenbahnen künftig einen Pauschalbetrag von jährlich fünf Millionen Euro erhalten. Bisher wurde eine Förderung nach Einzelfallprüfung gewährt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Nadelöhr Bahnhofstraße
Montag, 28. November 2011

Baustelle Bahnhofstunnel: Seit Montag ist die Bahnhofstraße aus Richtung Zentrum gesperrt. Schwere Technik einer Spezialfirma aus Halle bereitet den ab Freitag geplanten Einbau von insgesamt acht Straßenbahn-Weichen vor.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Umsteigen am Stadtrand
Freitag, 25. November 2011

Frankfurt will sich um Landesgelder für die teilweise Erneuerung des Straßenbahn-Fuhrparks bemühen. Das geht aus dem Entwurf für den neuen Nahverkehrsplan hervor. Festgehalten werden soll an dem Ziel, dass Passagiere aus Überlandbussen am Stadtrand umsteigen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Infosäule am Kaufland wird erneuert
Samstag, 22. Oktober 2011

„Digitaler Fahrgast-Service“ überschrieb gestern der Stadtbote einen Beitrag über die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF). Sie verfügt jetzt über 34 elektronische Info-Säulen und neun Monitore an markanten Gebäuden. „Mir gefällt der SVF-Service“, meinte Gerda Romberg am MOZ-Telefon. Dank der neuen Elektronik wüsste sie nun genau, „wann mein Bus in Richtung Nord anrollt – und ob es sich lohnt, ein paar Minuten bummeln zu gehen.“ Unabhängig von diesen Neuerungen bat sie alle Busfahrer, die manche Kurve der Beckmann- und Lennéstraße schnittig nehmen, etwas seniorenfreundlicher zu fahren. „Im Bus stehend ist man jeder Kurve ausgeliefert.“

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Digitaler Service für Fahrgäste
Freitag, 21. Oktober 2011

Wann kommt mein Bus? Wann fährt die Straßenbahn? Dank teurer Elektronik können die Kunden der Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft jetzt an ?34 Info-Säulen vor den Haltestellen und auf neun Monitoren an markanten Standorten der Stadt sogenannte Echtzeit-Informationen ablesen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bahnhofstunnel bleibt Nadelöhr
Mittwoch, 19. Oktober 2011

Großbaustelle Bahnhofstunnel: Seit Montag können Autofahrer ohne Schleichwege wieder bis zum Bahnhofsvorplatz rollen. Doch Verkehrseinschränkungen bleiben. Die Bahn baut ab Mittwoch auch eine Baustraße zur Eisenbahnüberführung am Güldendorfer Mühlental. Die Anwohner sind skeptisch.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Abriss des Bahnhofstunnels beginnt
Freitag, 30. September 2011

Großbaustelle Bahnhofstunnel: Seit gesternist das 120 Jahre alte Überführungsbauwerk der Deutschen Bahn gesperrt. Knapp 30 Bauarbeiter bereiten den kompletten Abriss und Neubau vor.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Frankfurter informierten sich in der Schweiz
Samstag, 24. September 2011

Mit jeder Menge Erfahrungen kehrte eine kleine Delegation aus Frankfurt und Slubice aus Basel zurück. Ihr Thema dort: der grenzüberschreitende öffentliche Personennahverkehr.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Tram-Gleise bekommen Betonbett
Mittwoch, 21. September 2011

Aufatmen für Tram- und Autofahrer: Ein Ende der Bauarbeiten an den Straßenbahngleisen in der August-Bebel-Straße ist absehbar. Seit Beginn dieser Woche erhalten die neuen Straßenbahngleise ein Bett aus Beton. Vorher wurden die Schienen in Gummi gebettet, um so ein ruhiges Fahren zu gewährleisten.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Start der Buslinie nach Slubice gefährdet
Mittwoch, 14. September 2011

Der Start für eine Buslinie nach Slubice steht noch nicht fest. Die Slubicer Stadtverwaltung prüft noch ein Frankfurter Vertragsangebot. Die Beteiligung des Allgemeinen Studentischen Ausschusses (AStA) an der Finanzierung ist auch offen. Darüber informierte Beigeordneter Markus Derling (CDU) im Haushaltsausschuss.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bahnhofstunnel wird Großbaustelle
Dienstag, 13. September 2011

Großbaustelle Deutsche Bahn: Für die Sanierung von mehreren Eisenbahnunterführungen im Stadtgebiet bis zum Stellwerk Oderbrücke werden bis September 2013 annähernd 50 Millionen Euro investiert. Die Stadt hat schon jetzt mehrere Straßensperrungen angekündigt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Elf Millionen Fahrgäste in Bus und Straßenbahn
Dienstag, 6. September 2011

Von Neuberesinchen in die Lebuser Vorstadt: Die Straßenbahnlinie 1 der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) wurde 2010 am meisten frequentiert. Knapp 2,5 Millionen Menschen nutzten von Januar bis Dezember dieses Fahr-Angebot mit 16 Haltestellen, darunter Birkenallee, Dresdener Platz und Bahnhof, Brunnenplatz und Topfmarkt. „Das waren 20 Prozent all unserer Fahrgäste von Bahn und Bus. Im zurückliegenden Jahr zählten wir etwas mehr als 7,1 Millionen Nutzer der Straßenbahn und 3,9 Millionen der zehn Buslinien“, informierte SVF-Geschäftsführer Michael Ebermann.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Neues Gleis im Westen
Samstag, 20. August 2011

Es ist nach dem Ausbau der Markendorfer Endhaltestelle die zweitgrößte Investition des Jahres in Frankfurts Straßenbahnnetz: Ab Montag werden in der August-Bebel-Straße 190 Meter Gleis erneuert. Die Straße bleibt bis 26. September gesperrt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Nahverkehrsplan: Von Haltestelle zu Haltestelle
Freitag, 19. August 2011

Zu den 200 Haltestellen für Bus und Bahn in der Stadt gibt es Untersuchungen. Ob sie alle noch zeitgemäß sind, ob Bänke fehlen oder Bordsteinkanten angepasst werden müssen, wird derzeit im Auftrag der Stadt erfasst. Die Ergebnisse sollen in die nächste Fassung des Nahverkehrsplans einfließen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Stadtbus macht den Anfang
Mittwoch, 20. Juli 2011

Von November an soll zunächst ein Stadtbus Frankfurt und Slubice verbinden. Parallel werden Planungen für eine grenzüberschreitende Straßenbahnverbindung vorangetrieben, hieß es am Montagabend bei der Vorstellung des ÖPNV-Gutachtens.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßenbahn von Deutschland nach Polen
Dienstag, 19. Juli 2011

Die Geschichte ist an sich gut zehn Jahre alt - doch dämmert jetzt Licht am Ende des Tunnels. Seit etwa 2000 wird in Frankfurt (Oder) und der polnischen Partnerstadt Slubice über einen gemeinsamen Öffentlichen Personennahverkehr diskutiert.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Mit der Elektrischen über den Grenzfluss
Dienstag, 19. Juli 2011

Im April 2010 haben die Stadtverordneten Frankfurts und Slubices die Vergabe einer Studie zum grenzüberschreitenden ÖPNV beschlossen. Jetzt liegt das Gutachten vor und empfiehlt eine Trasse über die Oder.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Gutachter empfehlen Tram über die Oder
Montag, 18. Juli 2011

Experten halten eine Straßenbahnlinie über die Oder für empfehlenswert. Der Idee einer Linie zum Spitzkrug erteilen die Autoren der Montagabend vorgestellten ÖPNV-Studie dagegen eine Absage.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Tram-Gutachten für Mitte Juni angekündigt
Freitag, 20. Mai 2011

Die Endfassung der Studie zum grenzüberschreitenden Öffentlichen Personennahverkehr soll Mitte Juni vorliegen. Das geht aus einem Brief an alle Stadtverordneten hervor, in dem Oberbürgermeister um Verständnis für den bisherigen Umgang der Verwaltung mit der Studie wirbt. Der Abschlussbericht wird demnach zum 14. Juni erwartet. Anschließend werde er umgehend den Stadtverordneten übergeben.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Neue Oberleitungen für die Tram
Dienstag, 19. April 2011

Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) besuchte am Montag die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) mit Sitz in der Böttnerstraße und hatte einen Fördermittelbescheid in Höhe von 439 000 Euro für den Ausbau der Oberleitungsanlage in der Conergy-Straße im Gepäck. Noch in diesem Jahr, bestätigte SVF-Geschäftsführer Michael Ebermann in Anwesenheit von Oberbürgermeister Martin Wilke, werde sein Unternehmen die Fahrleitungen im Bereich Conergy-Straße bis zur Wendeschleife Buckower Straße auf einer Streckenlänge von ?2300 Metern ausbauen. Die Betonmasten werden durch Stahlmasten ersetzt und dann über Ausleger beide Gleise überspannen. Mit der neuen Bauweise erhöhe sich die Stromfähigkeit der Oberleitung und elektrische Verluste würden geringer. Die Gesamtkosten betragen 574 000 Euro. ?135 000 Euro sind Eigenmittel der Stadtverkehrsgesellschaft.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Abfahrt von Bus und Bahn auf einen Blick
Mittwoch, 23. März 2011

Mehr Annehmlichkeit will Frankfurts Stadtverkehrsgesellschaft ihren Fahrgästen mit elektronischen Informationstafeln in öffentlichen Einrichtungen bieten. Die ersten dieser Monitore gibt es bereits in den Lenné Passagen, im Spitzkrug Multi Center und im SVF-Kundenzentrum in der Heilbronner Straße. Ziel sei es, dass Fahrgäste nicht unbedingt auf die Straße müssen um zu sehen, wann die nächste Bahn oder der nächste Bus abfahren, sagte SVF-Geschäftsführer Michael Ebermann.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Zwei Drittel nutzen Tram
Montag, 21. Februar 2011

Die Stadtverkehrsgesellschaft legt die Ergebnisse einer Fahrgastzählung vor. Demnach sind die Fahrgastzahlen in Frankfurt gestiegen. Zwei Drittel der 190 Fahrten, die jeder Frankfurter pro Jahr mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegt, entfallen auf die Straßenbahn.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Knöllchenfalle Bahnhofstunnel
Montag, 7. Februar 2011

Der Bahnhofstunnel, die kürzeste Verbindung vom Zentrum nach Altberesinchen, ist wegen tiefer Löcher im Asphalt seit dem 1. Februar gesperrt. Nur Busse im Linienverkehr und Straßenbahnen dürfen die sanierungsbedürftige Unterführung seitdem passieren. Doch ein Großteil der Autofahrer missachtet Hinweiszeichen und Verbotsschilder. Die Polizei strafte zurückliegende Woche innerhalb von dreieinhalb Stunden 85 Verkehrssünder ab. Auch am Montag wurde kassiert. Jetzt starten Polizei und Ordnungsamt eine Offensive und haben gemeinsame Kontrollen vereinbart.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bahnhofstunnel bleibt über Wochen gesperrt
Mittwoch, 2. Februar 2011

Seit 1. Februar ist der Bahnhofstunnel dicht. Einzige Ausnahmen: Straßenbahn und Linienbus. Verursacher der Radikalsperrung, an die sich aber viele Autofahrer nicht halten, sind extreme Straßenschäden vor allem im Gleisbereich.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßenbahn-Schienen blockiert
Donnerstag, 20. Januar 2011

Innerhalb von fünf Tagen sind drei Straßenbahnen der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) in Neuberesinchen entgleist. Da in den Schienen Pflastersteine und Hartholzstangen lagen, ermittelt die Kripo wegen gefährlicher Eingriffe in den Schienen- und Straßenverkehr. Die Polizei hat eine etwa achtköpfige Clique von 14- bis 17-Jährigen in Verdacht. Wie SVF-Verkehrsleiter Fred Bernau informierte, wurden im zurückliegenden Jahr durch Vandalismus Schäden in Höhe von 43 000 Euro registriert. Davon wurden 24 000 Euro eingesetzt, um zerstörte Haltestellen zu reparieren.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Leipziger Straße stadtauswärts offen
Mittwoch, 19. Januar 2011

Kraftfahrer, die Frankfurt in Richtung Süden verlassen wollen, können aufatmen: Seit gestern ist die Dauer-Baustelle Leipziger Straße zwischen Kräuterweg und Baumschulenweg wenigstens stadtauswärts für den Fahrzeugverkehr freigegeben.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Slubicer warten auf Nahverkehr
Mittwoch, 12. Januar 2011

Der neue Slubicer Bürgermeister im Interview.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Bus-Stop nach Blitz-Eis
Freitag, 7. Januar 2011

Eisregen legte den Großteil des Stadtverkehrs lahm. Vor allem Busse mussten rechts ran.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Streusand kaum zu sehen
Mittwoch, 29. Dezember 2010

Die Märkische Oderzeitung informiert ihre Leser über den aktuellen Stand der Winterprobleme. Auch die Situation bei der Straßenbahn wird kurz erwähnt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Fahrkarten beim Stadtverkehr ab Januar teurer
Dienstag, 28. Dezember 2010

Nach gut zweieinhalb Jahren steigen - mitten im Winterchaos bei Berliner S-Bahn und großen Problemen im Brandenburger Regional- und Stadtverkehr - mal wieder die Fahrpreise.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

"Petra" schneit Frankfurt zu
Montag, 20. Dezember 2010

Vom Wintereinbruch und seinen Folgen, auch für Straßenbahnen und Busse, berichtet die Märkische Oderzeitung. Anbei die Fotogalerie Winter in Frankfurt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Vom Bus direkt in die Bahn
Dienstag, 23. November 2010

Ihren Lesern erklärt die Märkische Oderzeitung den Umbau der Straßenbahn-Endhaltestelle in Markendorf. Kleine Grafiken verdeutlichen die Maßnahme.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Straßenbahn-Gebimmel und Fanfaren
Montag, 20. September 2010

1400 Besucher feierten am Sonnabend auf dem Europaplatz mit dem Tag der Fahrgäste zugleich Geburtstag: Die Stadtverkehrsgesellschaft hatte sich 1990 als kommunales Unternehmen neu gegründet.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Ungarische Busse haben ausgedient
Samstag, 18. September 2010

Seit fast 20 Jahren kommunales Unternehmen: Mit dem Tag der Fahrgäste feiert Frankfurts Stadtverkehrsgesellschaft an diesem Sonnabend zugleich ein Jubiläum. Erwartet werden ehemalige Mitarbeiter und vor allem zahlreiche Fahrgäste.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Die Linie für Nachtschwärmer
Dienstag, 13. Juli 2010

Der Bahnhofsvorplatz weit nach Mitternacht. Fast auf die Sekunde genau rollt Wolf-Dieter Hentschel mit seinem zwölf Meter langen Stadtbus der Linie N 1 heran und hält auf Bussteig 3. Um 1.16 Uhr startet von hier seine Nordtour. Sie führt den Bahnhofsberg hinab zum Platz der Republik, von dort zur Luxemburgstraße, nach Hansa-Nord, zum Klingetal in Richtung Westkreuz. In der August-Bebel-Straße geht es über Fürstenwalder und Heilbronner Straße zurück. Bis kurz vor vier Uhr ist der jetzt 59-jährige Berufskraftfahrer an den Wochentagen mit seinem MAN-Niederflurbus, der mit Gas betrieben wird, auf Tour. 260 PS hat er unterm Hintern. Damit rollt er sonnabends und sonntags sogar bis kurz vor Sechs durch die Nacht – hinein in den Morgen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Tram-Gutachten wird vergeben
Mittwoch, 16. Juni 2010

Der Auftrag für eine Studie zum grenzüberschreitenden Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) soll bis Ende Juni vergeben werden. Intern sei die Auswahl bereits abgeschlossen, nun müsse noch der Vertrag unterschrieben werden, sagte Wirtschaftsamtsleiter Andreas Rein. Im Rennen waren nach seinen Worten zuletzt noch drei Ingenieurbüros, die jeweils Beziehungen nach Polen unterhalten. Die Unternehmen hatten Mitte Mai ihre Angebote in Frankfurt präsentiert.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Landesmittel für Frankfurts Tram-Netz
Freitag, 28. Mai 2010

Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) hat am Freitag einen Fördermittelbescheid an den Stadtverkehr übergeben. Mit der geplanten Erneuerung des Tram-Fahrdrahts zwischen Conergy und Markendorf ist die Modernisierung des SVF-Infrastrukturnetzes so gut wie abgeschlossen.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Stadt drückt für Tram aufs Tempo
Dienstag, 4. Mai 2010

Nach der Entscheidung der Stadtverordneten zum grenzüberschreitenden Nahverkehr soll das Gutachten dazu so schnell wie möglich vergeben werden. Mitte Mai sollen drei Bewerber ihre Konzepte vorstellen, sagte Wirtschaftsdezernent Peter Edelmann (SPD). „Möglicherweise werden wir dann gemeinsam mit Slubice auch gleich eine Entscheidung treffen.“

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Fahrgäste sollen am Stadtrand umsteigen
Dienstag, 20. April 2010

Zur kombinierten Bus-Straßenbahnhaltestelle will die Stadtverkehrsgesellschaft die Haltestelle Markendorf-Ort umbauen. Ziel ist es, dass Fahrgäste aus dem Umland dort vom Bus in die Straßenbahn einsteigen. Die Stadt soll damit vom Busverkehr entlastet und zugleich die Straßenbahn besser ausgelastet werden.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

Auf Schienen zum Führerschein
Mittwoch, 7. April 2010

Bevor sie Frankfurter Straßenbahnen steuern dürfen, müssen sie auf die Schulbank: Wer als Fahrer bei der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) arbeiten möchte, muss zunächst den dafür nötigen Führerschein erwerben. Dieser Tage endet der dazu nötige Lehrgang für einen Auszubildenden der SVF.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.

SVF fährt wieder mit Diesel
Sonntag, 3. Januar 2010

Die Stadtverkehrsgesellschaft . setzt nicht länger nur auf Erdgas als Kraftstoff für ihre Busse. Das Unternehmen hat zwei sogenannte Midibusse gekauft, die von Dieselmotoren angetrieben werden. Die Fahrzeuge sind etwas kleiner als die bekannten SVF-Erdgasbusse und werden von der Firma Homann, die als Subunternehmer für die SVF im Linienverkehr tätig ist, genutzt.

Lesen Sie die ganze Meldung auf den Seiten der Märkischen Oderzeitung.