News 17 Feb 2021
Meldungen | Wiadomości

Neue Straßenbahnen kommen 2023
Mittwoch, 17. Februar 2021

Frankfurts neue Stra├čenbahn
Frankfurts neue Stra├čenbahn

Frankfurts neue Stra├čenbahn
Frankfurts neue Stra├čenbahn

Seit 2014 plant die Stadt die Anschaffung neuer Stra├čenbahnen. Nun endlich wurde der tschechische Hersteller Škoda mit dem Bau von 13 Niederflurbahnen des Typs ForCity Plus beauftragt. Die Bestellung ist Teil einer gemeinsamen Ausschreibung der drei brandenburgischen Meterspurbetriebe Brandenburg (Havel), Cottbus und Frankfurt (Oder). Insgesamt werden 24 Fahrzeuge in die 3 St├Ądte geliefert, davon 13 nach Frankfurt. Weiterhin besteht eine Option auf weitere 21 Bahnen f├╝r Brandenburg und Cottbus. Inklusive Option bel├Ąuft sich der Auftrag auf 110 Millionen Euro, das entspricht gut 2,4 Mio pro Fahrzeug.

Seit 1987 fahren tschechische Tatrabahnen vom Typ KT4D durch Frankfurt. In zwei Lieferungen wurden insgesamt 34 Wagen geliefert. Die ├Ąltesten Wagen sind inzwischen mehr als 33 Jahre im Einsatz. Derart alte Fahrzeuge werden im Unterhalt stets teurer, Ersatzteile sind neu kaum mehr zu bekommen. Da der Wagenbedarf in den letzten Jahren stark zur├╝ckging, konnten nicht mehr ben├Âtigte Wagen als Ersatzteilspender dienen. Zwar wurden die Tatrabahnen Anfang der 1990er Jahre modernisiert, doch die hochflurigen Fahrzeuge sind f├╝r mobilit├Ątseingeschr├Ąnkte Fahrg├Ąste nicht mehr zeitgem├Ą├č. Sie werden durch wiederum tschechische Niederflurbahnen von ┼ákoda Transportation Pilsen ersetzt.

Die 30,08 Meter langen und 2,30 Meter breiten Einrichtungswagen haben laut Hersteller 57 Sitz- und 169 Stehpl├Ątze bei einem Niederfluranteil von 70 %. Zwei motorisierte Drehgestelle, die sich in den Randelementen des Fahrzeugs befinden, sollen f├╝r eine geringe Gleisabnutzung beim Anfahren und bei Bogenfahrten sorgen. Ein weiteres starres Lauffahrwerk befindet sich unter dem mittleren der drei Wagenteile. Vier doppelfl├╝gelige und zwei einfl├╝gelige T├╝ren an den Wagenenden werden einen schnellen Fahrgastwechsel erm├Âglichen. Die H├Âchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 80 km/h an. Zur Ausstattung geh├Ârt eine Klimaanlage, Bildschirme zur Fahrgastinformation, WLAN und ein Kamera├╝berwachungssystem. Der Fahrzeugtyp bew├Ąhrt sich im slowakischen Bratislava bereits seit 2014.

Die Bestellung kannte zahlreiche R├╝ckschl├Ąge, eigentlich wollte man die ersten Neubaufahrzeuge bereits 2017 in Empfang nehmen. Doch die Finanzierung war schwierig, ein fr├╝herer Anbieter stellt das angebotene Fahrzeug gar nicht mehr her, ein unterlegener Bieter klagte 2020 gegen die Entscheidung der drei brandenburgischen St├Ądte, schlussendlich verl├Ąngerte die Corona-Pandemie die Verhandlungen. Geplant ist der Lieferbeginn derzeit f├╝r das Jahr 2023. Bis 2026 sollen alle neuen Bahnen geliefert und die letzten KT4D ausgemustert sein.

Fahrplanwechsel 2020
Sonntag, 13. Dezember 2020

Am 2. Sonntag im Dezember findet der europ├Ąische Fahrplanwechsel statt. Auch im Frankfurter Raum gibt es ab 13. Dezember 2020 neue Fahrpl├Ąne. Im Stadtverkehr bleibt die Buslinie 983 nach Słubice au├čer Betrieb. Alle anderen Linien behalten ihre Routen und Betriebszeiten, Verschiebungen im Minutenbereich sind hier die einzige ├änderung. Den neuen Fahrplan f├╝r den Stadtverkehr k├Ânnt ihr hier herunterladen (pdf, 5,6 MB).

Stadtverkehr

Die Buslinie 983 (Bahnhof - Słubice) ist wegen des Coronavirus bereits seit 15. M├Ąrz 2020 au├čer Betrieb. Da die Finanzierung der Linie auf polnischer Seite nicht gekl├Ąrt ist, bleibt die Buslinie weiterhin stillgelegt. Die StadtverkehrsGmbH weist darauf hin, dass sie f├╝r den Fahrzeugpark weiterhin mit der Buslinie 983 rechnet. Sollte es hier jedoch keine L├Âsung geben, m├╝sse der Buswagenpark reduziert werden. Die Linie 983 wieder einzuf├╝hren, w├Ąre dann nicht mehr ohne Weiteres m├Âglich. Erg├Ąnzt wurde eine Abendfahrt der Stra├čenbahnlinie 4. In einem einj├Ąhrigen Test werden auf der Buslinie 981 am Wochenende bei Bedarf zus├Ątzliche Fahrten zwischen Boo├čen und Spitzkrug angeboten.

Eisenbahn

Der RegionalExpress RE1 h├Ąlt im neuen Fahrplanjahr nur noch einmal pro Stunde am Berliner Ostbahnhof. Die Bahnhofshalle muss saniert werden, daher stehen weniger Gleise zur Verf├╝gung. Daf├╝r wird der Halt Fangschleuse k├╝nftig von jedem RE1 angefahren. Unweit dieses Bahnhofs entsteht derzeit eine Fabrik des Automobilherstellers Tesla, die im Juli 2021 die Produktion aufnehmen soll. Aufgegeben wird der Saisonhalt der Linie RB60 in Sch├Ânflie├č.

Neu ist der EuroCity EC56/57 zwischen Berlin und Krakau. T├Ąglich gibt es damit, neben dem bereits bestehenden Nachtzug, eine weitere Verbindung von Frankfurt nach Breslau (Wrocław) und Krakau (Krak├│w). Die Abfahrt erfolgt in Frankfurt (Oder) um 11.45 Uhr, um 14.47 Uhr ist der Zug in Wrocław Gł├│wny, um 17.39 Uhr in Krak├│w Gł├│wny. In der R├╝ckrichtung geht es um 10.18 Uhr ab Krak├│w Gł, 13.05 Uhr ab Wrocław Gł, in Frankfurt (Oder) kommt der Zug um 16.12 Uhr an. Au├čerdem h├Ąlt das Zugpaar in Rzepin, Zielona G├│ra, Głog├│w, Lubin, Legnica, Opole, Gliwice, Zabrze und Katowice, in Berlin am Hauptbahnhof, sowie am Ostbahnhof.